Kombi-Instrument

Reparatur des Kombiinstruments bei der FIAT Barchetta

Wenn die Beleuchtung nicht mehr richtig funktioniert muss der Tacho ausgebaut werden, um die Birnchen zu wechseln. Man kann in dem Zuge auch die vorgesehenen 1,2W Birnchen gegen 2W  ersetzen, damit wird die Beleuchtung etwas heller. Der Ausbau ist nicht sehr schwierig, am wichtigsten ist, dass die Batterie abgeklemmt wird. Andernfalls könnte durch das Entfernen ein Airbagfehler generiert werden, der nur in der Werkstatt zurück gestellt werden kann. Los gehts: Lenkrad ganz nach unten stellen, 3 Schrauben an der Unterseite der Lenksäulenverkleidung entfernen und Verkleidung abnehmen. Dann von unten die zwei Schrauben der oberen Abdeckung entfernen und Abdeckung abnehmen. Dann die vier Schrauben am Rahmen des Kombi-Instrumentes entfernen und Rahmen abnehmen. Das Instrument kann nun nach vorne heraus gezogen werden um dann die drei Stecker an der Rückseite ab zu stecken. Die Stecker sind mechanisch kodiert und können daher nicht vertauscht werden. So sieht das aus, wenn alle Birnchen korrekt arbeiten: So kann man das im ausgebauten Zustand testen:

(schwarz = Masse/Gnd  Rot = +12V)

Sollte der Kilometerzähler nicht funktionieren, muss der Tacho weiter zerlegt werden. Dazu den vorderen Rahmen mit den Klipsen abziehen. Der Rückstellknopf des Tageskilometerzählers muss vorher abgezogen werden, der ist nur gesteckt. Dann auf der Rückseite die 6 Muttern hinter der Temp/Tankanzeige entfernen. Auf der Tachoseite die drei Schrauben entfernen (auf dem oberen Bild gelb umrandet). Die beiden Steckverbindungen der Folie vorsichtig mit einem kleinen Schraubendreher heraus hebeln (orange gekennzeichnet). Danach kann das Innenleben nach vorne heraus genommen werden und dies sieht so aus:

Der Kilometerzähler wird von einem kleinen Elektromotor elektrisch betrieben dessen Anschlüsse (rote Umrandung) hier nachgelötet werden müssen. Es schadet nicht, die anderen Lötstellen zu kontrollieren bzw. auch nachzulöten. Lässt sich der Tageskilometerzähler nicht zurückstellen, ist in der Regel der Hebel (gelbe Umrandung) ausgehängt. Die vier hellgrünen Lötstellen sind für die Tachonadel zuständig.

Wenn der Tacho gar nicht geht,  oder ‚hüpft‘ dann sollten diese Lötstellen mal nachgelötet werden. Danach alles wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammen bauen.