FIAT Barchetta

Schottland
Boot am Loch-Ness

Warum ausgerechnet einen FIAT ?   Was macht dieses Auto so interessant ? Nun abgesehen davon, dass die Barchetta nach guter alter FIAT Tradition ein äußerst gelungener, italienisch designter Spider ist,  gibt es eine sehr lebhafte Fangemeinde um dieses Auto. Den größten Anteil halten dabei Leute ‚gesetzten‘ Alters, also so zwischen 35 und 60. Vermutlich war die Barchetta ‚der‘ Traumwagen von vielen, aber damals nicht vernünftig weil vielleicht die Kinder noch klein waren, oder einfach das Geld nicht reichte. Nachdem dieser Lebensabschnitt hinter uns lag, war jetzt die Zeit das Leben auf eine neue Art und Weise zu genießen, nämlich offen, ohne Bügel und puristisch als Zweisitzer. Ich selber kaufte das Auto von einem Familienvater, der seiner Frau eine Freude machen wollte, und dann einsehen musste, dass es praktischere Autos gibt, um zwei Kinder in den Kindergarten zu fahren. Genau genommen ist die Auswahl an Roadstern im passenden Preissegment nicht mehr so groß, und man kommt kaum an der Barchetta vorbei. So sind heute relativ günstig gut erhaltene Exemplare zu ergattern, man muss nur wissen worauf man achten soll. Leider gibt es natürlich auch ‚verheizte‘ und vernachlässigte Autos, mit ein bisschen Kenntnis und Geduld lassen sich diese aber aussortieren. Bei der Auswahl hilft auch die Checkliste aus dem Barchetta-Lexikon. Diese Seite ist überhaupt ein MUSS für Barchettabesitzer, da hier eine Fülle von Information zusammen getragen wurde, die man sonst in dieser Konzentration nicht im Netz findet. Nun denn, ich habe ‚meine‘ gefunden und schon über 50000 Km Spaß mit diesem Auto gehabt, nette Leute auf Meetings kennen gelernt und auch eine Menge über die Technik erfahren.