Mrz 02 2018

01.03.2018 / Rainer

Nachdem wegen der Fastenzeit der zweite auf Alkohol verzichtet wird es eng mit einem 10L Fass.
Deswegen hatte Rainer das Kunststück fertig gebracht 6L ‚richtiges‘ Bier und 4L ‚bleifreies‘  Bier mitzubringen. Kunststück deswegen, weil er alles inkl. 5L Büchse in einer Kühltasche unterbrachte. Uli brachte trotzdem wieder seinen bewährten Fastenkoffer mit eigenem Bier mit. Das alkoholfreie Reissdorf Kölsch schmeckt mir dann doch etwas ‚labberig‘, da bleibe ich lieber bei meinem Krombacher Alkoholfrei.  Dazu hatte Rainer eine Brötchenplatte gemacht mit Fleischwurst und Mettbrötchen, wobei er betonte er hätte seine Portion schon vorher gegessen weil die nicht mehr auf die Platte passte. Nachdem wir mit vereinten Kräften und Taschenlampe den neuen Verschluss der Reissdorf Büchse entschlüsselt hatten, ging es endlich los.
Spielerisch erwähne ich lieber nichts, weil es teilweise durch die Bank einfach peinlich war.  Spass hatten wir trotzdem, und dass ist doch die Hauptsache. Die meiste Befriedigung gibt uns die Tatsache, dass man uns vor 20 Jahren nicht mal ein Jahr gegeben hat, wir aber immer noch da sind und uns vertragen. Andere haben ins dieser Zeit zig Clubs ‚durchgerödelt‘.

BCM FOR EVER !